Deutsch-französischen Theater-Workshops – Meeting point / An die Grenze


Anmeldung hier bis spätestens Montag, den 28. Februar 2021

 

Kontakt: atelierdetheatre@crous-strasbourg.fr.


Bedingungen für die Teilnahme:

Dieses Projekt ist eingeschriebenen Studierenden an einer Hochschuleinrichtung des Oberrheins (siehe Karte) vorbehalten.
Die Teilnahme ist kostenfrei.
Keine theatralischen Vorkenntnisse notwendig – Anfänger sind erwünscht.
Kein Sprachniveau erforderlich, aber Lust und Neugierde auf die Sprache der anderen sind erwünscht.
Anwesenheitspflicht für die gesamte Dauer des Projekts.

 

Für das Treffen im Juli werden folgende Kosten übernommen:

  • Unterbringung in einem Studentenwohnheim in Straßburg
  • Die Mahlzeiten
  • Die vom Crous geplanten kulturellen Besichtigungen und Ausflüge
  • Der Transport

« Meeting Point : à la frontière / an die Grenze»

Die Regisseurin Catherine Umbdenstock arbeitet in dieser seltsamen Zeit an einem Text mit dem Titel « Meeting Point », den Dorothée Zumstein für ihre deutsch-französische Theatergruppe Epik Hotel geschrieben hat. Das Thema dieses Stücks ist die Grenze. Wir laden Sie ein, sich mit uns auf dieses Abenteuer einzulassen, indem Sie diesen Titel und dieses Thema aufgreifen: Lassen Sie Ihrer Fantasie, Ihrem Stift, Ihrem Stil oder Ihrer Tastatur freien Lauf!

« Meeting Point » eröffnet eine Reihe von Möglichkeiten: einen Treffpunkt, einen Versammlungsort, einen Sammelpunkt, eine Kreuzung, einen Konvergenzpunkt, einen Schnittpunkt, eine Gruppierung, einen Zusammenfluss… einen Meeting Point!

Wie können wir uns einen „Meeting Point“ vorstellen, gerade heute, wo alles auf Distanz zu gehen scheint? Wie kann die Grenze, ob real oder in unseren Köpfen, ein Treffpunkt sein?

Lassen Sie uns gemeinsam unsere Zeit schreiben. Lassen wir uns inspirieren von allem, was uns begegnet, hier und jetzt, draußen und drinnen. Stellen wir uns Texte vor, die gelesen, ausgesprochen, dialogisiert, gesungen, geschrien werden können…

Bereits zum dritten Mal lädt das Crous in Straßburg zu einem deutsch-französischen Theaterworkshop ein, der Studenten aus Frankreich, Deutschland und anderen Ländern zusammenbringt. Einzige Voraussetzung ist das Studium an einer Hochschuleinrichtung des Eucor-Netzwerks (siehe auf der Karte). Es ist kein Sprachniveau erforderlich und neben Französisch oder Deutsch sind auch andere Sprachen willkommen. Es ist das Wort eines jeden Einzelnen, das wir mit Ihnen teilen wollen, der Ausgangspunkt für einen echten grenzüberschreitenden „Meeting Point“.

Für die dritte Auflage dieses deutsch-französischen Theater-Workshops bieten wir euch wöchentliche Treffen von Januar bis Juni 2021 mit Catherine Umbdenstock an. Diese virtuellen Begegnungen werden Anfang Juli mit einem Treffen in Straßburg und einer dortigen Aufführung eurer artistischen Werke beendet werden.

Die Workshops werden von Catherine Umbdenstock animiert.

 

WER IST CATHERINE UMBDENSTOCK?

Die elsässische Regisseurin Catherine Umbdenstock wurde an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin ausgebildet. Mit ihrer deutsch-französischen Kompanie Epik Hotel arbeitet sie an Theatern in Frankreich (Strasbourg, Aubervilliers, Thionville…) und Deutschland (Gera, Köln, Saarbrücken…).

Nach dem Theater von La Commune d’Aubervilliers ist sie nun als Künstlerin Teil der Comédie de Colmar – CDN Grand Est Alsace.

 

 

 

 

 

Non merci

Le crous mobile

Le crous a son appli

Retrouvez toutes les infos du Crous (Restos U, logement, activités culturelles, services sociaux…) sur votre smartphone !